Wachstumsfinanzierung

Im Dialog mit dem Unternehmer

Wachstumsfinanzierungen sind vielfältiger Natur, da externe wie interne Wachstumsstrategien Auswirkungen auf die Finanzierungsstruktur haben, genauso wie neue Technologien und digitale Geschäftsmodelle.

Ob wir eine Akquisitionsfinanzierung anbieten, eine teilweise klassische Unternehmensfinanzierung einbauen und/oder über Kapitalmarktprodukte Investoren auf der Eigenmittelebene oder der Fremdkapitalseite einbeziehen, hängt von vielen Faktoren ab. Der intensive Dialog zwischen uns und dem Unternehmer zu Beginn ist von entscheidender Bedeutung.

Wachstumsfinanzierung – Der gemeinsame Blick nach vorn

Entscheidend ist hier der Austausch über das schon Erreichte, genauso wie das langfristige Marktmomentum sowie die technologischen Herausforderungen und Veränderungen, welche das Wachstum bedingen sollen. Aus diesem Austausch erwächst das Verständnis für Chancen wie Risiken.

Auf diesem intensiven Dialog aufbauend wird schnell klar, was unsere Rolle im Rahmen der Wachstumsfinanzierung sein kann und ob und welche Partner wir noch benötigen. In vielen Fällen gehen wir hier in die Rolle des Zwischenfinanzierers, der die erste Finanzierung bereitstellt, die dann später über Kapitalmarktprodukte abgelöst wird.

Das Gesamtkonzept der Wachstumsstrategie immer im Fokus

Diese frühe Berücksichtigung von Kapitalmarktinstrumenten ist gerade dann von wesentlicher Bedeutung, wenn Technologien schnell skaliert werden können und so interessante Mietmodelle entstehen oder über SaaS-Lösungen schnell Vertrags-Bestände aufgebaut werden können.

Wir verstehen uns als Lösungsanbieter wie auch als langfristiger Finanzpartner/-berater.